Neunter Reisetag

Was ein richtiger Renntrekker ist, der startet auch früh und vor allem in eine andere Richtung als ich. Für mich geht es weiter nach Kaitumjaure. Zum Ende hin liegen die Stationen wieder an großen Seen. Der Stugvärd spricht leider kaum englisch. Das ganze Gelände ist ziemlich weitläufig angelegt und so gibt es direkt an der Hütte kein Trinkwasser, durch das gute Wetter und die Nähe zum See aber ganze Mückenschwärme.

Ich baue also in Windeseile das Zelt auf, im Vorzelt gefühlte 100 Mücken, in der Schlafkabine auch locker 20. Kochen oder Wasservorräte auffüllen fällt also aus. Geschlafen hab ich halb liegend auf dem Rucksack, nicht sonderlich erholsam, aber bis Teusajaure morgen sinds nur 9km. Dafür sind aber über 30 Grad im Zelt, ohne Trinkwasser.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *